Ferax Capital AG gibt vorläufige Geschäftszahlen für 2022 bekannt

Frankfurt am Main, den 23.01.2023. Die Ferax Capital AG, eine Beteiligungsgesellschaft mit Fokus auf Nebenwerte, gibt die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2022 bekannt. Im Jahr 2022 wurde ein Jahresfehlbetrag von 3.03 Mio. Euro erzielt. Demnach wurde die Prognose des Vorstands verfehlt.

Der Jahresverlust rührte – wie bei Beteiligungsgesellschaften üblich – im Wesentlichen aus Veräußerungen und Bewertungsänderungen von Beteiligungen und aus Wertpapierdifferenzgeschäften. Die im Wesentlichen aus dem Wertpapiergeschäft entstandene Gesamtleistung betrug -0,53 Mio. Euro (Vj.: 0,39 Mio. Euro). Der Personalaufwand betrug wie im Vorjahr konstant 0,02 Mio. Euro. Die Gesellschaft beschäftigt seit dem 31.12.2019 neben dem Vorstand keine weiteren Mitarbeiter. Der sonstige betriebliche Aufwand erhöhte sich auf 0,42 Mio. Euro (Vj.: 0,10 Mio. Euro).

Die Bilanzsumme weitete sich moderat auf 8,93 Mio. Euro aus (Vj.: 8,69 Mio. Euro), das Eigenkapital stellt sich auf 7,42 Mio. Euro (Vj.: 7,48 Mio. Euro). Es bestanden Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten aus Lombardkrediten in Höhe von 1,2 Mio. Euro (Vj.: 0,83 Mio. Euro) und sonstige Verbindlichkeiten in Höhe von 0,22 Mio. Euro (Vorjahr: 0,53 Mio Euro). Der Kassenbestand betrug 0 Mio. Euro (Vj.: 0,01 Mio. Euro). Die Rückstellungen betrugen 0,08 Mio. Euro (Vj.: 0,03 Mio Euro). Das Anlagevermögen erhöhte sich infolge der Übernahme der Camping Lodge AG von 1,22 Mio. Euro nun auf 3.97 Mio. Euro, das Umlaufvermögen reduzierte sich deutlich von 7,19 Mio. Euro auf nun 4,99 Mio. Euro.

Das Grundkapital der Gesellschaft beträgt infolge der Sachkapitalerhöhung vom November 2022 derzeit 3.801.600 Euro und ist eingeteilt in ebenso viele Stückaktien. Es besteht eine Kapitalrücklage von 3.618.023 Mio. Euro. Das bilanzielle Eigenkapital der Gesellschaft beträgt 7.419.623 Mio. Euro, mithin 1,95 Euro je Aktie.

Das Börsenjahr 2022 verlief turbulent, und es wurde im Verlauf immer schwieriger, die gesteckten Ziele zu erreichen. Aus diesem Grund traf die Gesellschaft auch die strategische Entscheidung, direkt in den starken Wachstumsmarkt „Camping“ zu investieren.  Als Startschuss diente die Übernahme von 100 % der Gesellschaftsanteile der Camping Lodge AG, Zug/Schweiz, im November 2022, dem zweitgrößten Besitzer und Betreiber von Campingplätzen in der Schweiz. [MW1] Weiter wurde der Verkauf der Beratungseinheit Ferax Capital Beratungs GmbH vor dem Jahresende abgewickelt, welche somit per Jahresabschluss nicht mehr durch die Ferax Capital AG gehalten wird.

Die Gesellschaft verzichtet zum jetzigen Zeitpunkt auf eine Prognose für 2023. Weitere Informationen werden zeitnah veröffentlicht.

Der Vorstand

Ende der Nachricht

Dokument als PDF herunterladen

Kontakt

Adresse

FERAX Capital AG
Hausener Weg 29
D-60489 Frankfurt am Main

Telefon

+49 (0) 69 / 78 80 88 06 21

E-Mail

info@ferax-capital.de





    WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner